Spectre

Cover - Spectre
Regie:
Sam Mendes
Darsteller:
Daniel Craig (James Bond), Christoph Waltz (Franz Oberhauser), Naomie Harris (Eve Moneypenny), Monica Bellucci (Lucia Sciarra), Léa Seydoux (Madeleine Swann), Dave Bautista (Mr. Hinx), Andrew Scott...
VÖ-Datum:
03.03.2016
FSK:
ab 12 freigegeben
Medium:
1x DVD
EAN-Code:
4045167014473
Sofort lieferbar
Ab einen Warenwert von € 20,- liefern wir Versandkostenfrei
€ 8,99 inkl. 19% MwSt, zzgl. Versandkosten
add to cart

Produkt empfehlenEmpfehlen Sie Freunden dieses Produkt

jetzt Email versenden

Meine MerklisteProdukt zu Ihrer Merkliste hinzufügen

bookmark artikel

KundenbewertungProduktbewertung anderer Käufer

  • Current rating.
  • Beschreibung
  • Kritiken
  • Titel: Spectre
  • Interpret: Keine Informationen
  • Regie: Sam Mendes
  • Darsteller: Daniel Craig (James Bond) Christoph Waltz (Franz Oberhauser) Naomie Harris (Eve Moneypenny) Monica Bellucci (Lucia Sciarra) Léa Seydoux (Madeleine Swann) Dave Bautista (Mr. Hinx) Andrew Scott (Denbigh) Ben Whishaw (Q) Ralph Fiennes (M) Rory Kinnear (Tanner)
  • Produktion: Barbara Broccoli
  • Produktionsland: Großbritannien/USA
  • Produktionsjahr: 2015
  • Genre: Action / Thriller
  • Spieldauer: 142 Minuten
  • Sprache: Deutsch DD 5.1/Englisch DD 5.1/Französisch DD 5.1
  • Mehrkanalton: Dolby Digital 5.1
  • Bildformat: 1:2 40/16:9
  • Format: DVD
  • Medium: DVD
  • System: DVD

  • Der längste und wohl teuerste Bond-Film aller Zeiten verlinkt Vergangenes und öffnet sich als seriöses Actiondrama einer vielleicht veränderten Zukunft. Dass sich die britische Doppelnull in der bisherigen Tradition überlebt zu haben scheint damit spielen die Drehbuchautoren erneut auch thematisch und beenden den mit Daniel Craig eingeschlagenen Weg einer Neupositionierung mit einem noch ausgeprägteren Fokus auf Drama und Charaktere. Als Actionspektakel hat Bond mit "Bourne" "Mission: Impossible" und diversen Comic-Epen längst mächtige Konkurrenz bekommen doch der Remix des Franchises als ernsthaftes Agentenentertainment mit dosierter Action bringt auch mit "Spectre" einen großkalibrigen Event mit globaler Durchschlagskraft hervor. Der grandiose Prolog in dem eine monumentale Totenprozession in Mexiko zur Kulisse für die Verhinderung eines Terroranschlags wird ist ein frühes Highlight des Films. Hier beginnt die inhaltliche Verlinkung mit den vergangenen Abenteuern im Craig-Universum die Bond mit einer Schnitzeljagd über Rom Österreich Nordafrika und schließlich England auf die Spuren der titelgebenden Organisation führt die für seine Tour der Leiden in den letzten neun Jahren verantwortlich zeichnet. Deren von Christoph Waltz im gewohnten diabolisch-höflichen Psychopathenmodus gespielter Anführer ist 007 immer einen Schritt voraus der durch eine Umstrukturierung der Geheimdienste obsolet zu werden droht isoliert ist und auf die Hilfe von Figuren bauen muss die im Vorgänger eingeführt oder neu besetzt wurden. M Moneypenny und Q gehören nun zum geheimen anfangs widerwillig verschwörerischen Rebellenteam Bonds - wie auch die mysteriöse Madeleine Swann (Léa Seydoux) die mehrfach von Bond gerettet werden muss und ihn dafür erstmals wieder Liebe erleben lässt. Ein klassisches Bondgirl das auch austeilen kann fehlt noch immer dafür aber bietet Ex-Wrestler Dave Bautista als prügelnde Wand einen glaubwürdig gefährlichen Gegner. Seine Figur gehört zu den zahlreichen Querverweisen auf die Bondhistorie deren platten Oneliner-Humor "Spectre" fast völlig den Rücken gekehrt hat. Neue Maßstäbe in Actionkompetenz setzt der visuell und tonal sehr elegante Bond 24 vielleicht nicht der sich im Erzähltempo mitunter an Louis Armstrongs "We have all the time in the world" zu orientieren scheint. Aber im Craig-Universum weiß dieses intime Spektakel nach dem Fixstern "Casino Royale" durchaus zu leuchten - und zumindest in den Augen dieses Betrachters heller als der Megahit "Skyfall". kob.

    Obwohl James Bond in Mexiko unter Einsatz seines Lebens einen Terroranschlag verhindert führt sein eigenmächtiges Handeln zur unbefristeten Beurlaubung. Weil das ungeliebte Doppelnullprogramm ohnehin einer Umstrukturierung der Geheimdienste zum Opfer fallen soll scheint der Geheimagent Ihrer Majestät allein im Kampf gegen eine übermächtige Organisation die weltweit Terror sät. Doch in M Moneypenny und Q findet er loyale Mitstreiter - und bei der mysteriösen Tochter eines gefährlichen Kriminellen sogar die Liebe.

    Mehr noch als im global erfolgreichen Vorgänger rücken Regisseur Sam Mendes und sein Autorenteam die Actionelemente des Franchises fast in den Hintergrund, und richten den Fokus auf Drama, Figureninteraktion und Ernsthaftigkeit, was kaum noch Raum für platte Oneliner lässt. Behutsam baut der Film Figuren und Geschichte auf - und zahlreiche Querverweise auf die Bondhistorie ein. Diese neuen Stärken machen "Spectre" zu einem intimen Spektakel, das mit 148 Minuten vielleicht etwas zu lang, aber nie langweilig geraten ist.
    (Quelle: mediabiz)
    Mymediawelt hat sich in kürzester Zeit zu einem der gefragtesten Online-Versandhandel Deutschlands von Tonträgern über Filme bis hin zu Unterhaltungselektronik entwickelt. In Ruhe Stöbern oder den Top 10 Abverkauf Charts folgen; bei einem Sortiment von über 400.000 Markenartikeln bleiben keine Wünsche offen. Starke Partner wie Universal, Warner, Twenty Century Fox, Paramount, Sony, Nintendo, EA, Ubisoft, Kochmedia, Edel, Zyx, Epson, HP oder auch Logitech garantieren tagesaktuelle Top-Aktionen und ein beeindruckendes Sortiment. Gezielte Suche über Filteroptionen ermöglichen ein schnelles Finden ihres Wunschproduktes. Vertrauen, Service und sicheres Shoppen im WWW sind durch 30 Jährige Erfahrung der Mutterfirma Welt Records Tonträger Import-Export GmbH höchste Priorität. Alle Produktbeschreibungen sind Herstellerangaben, Irrtümer und Änderungen vorbehalten.
    Alle Preise verstehen sich inklusive gesetzlicher Umsatzsteuer von z.Zt. 19% und gegebenenfalls zzgl. Versandkosten.